Fotokurs Winterlandschaften

Viel Licht ist meistens kein Problem in der Fotografie. Bei verschneiten Landschaften wird daraus allerdings schnell «zu viel» Licht. Der Schnee wird unterbelichtet und gräulich oder überbelichtet und ganz und gar weiss. Die Farben und das Licht des Winters einzufangen, ist eine Herausforderung in vielerlei Hinsicht. Wer sie annimmt, wird mit bezaubernden Bildern belohnt.

Das höchstgelegene Seitental des Engadins, das Val Bernina, führt von St. Moritz auf den Berninapass und bietet im Winter reichlich Schnee – und eine imposante Kulisse für allerlei Motive. Auf dem Programm  im Fotokurs Winterlandschaften stehen: Sportveranstaltung, Rhätische Bahn, Nachtaufnahmen und zahlreiche Winterlandschaften – angefangen vom Weitwinkel bis zum Teleobjektiv. Die verschiedenen Aufnahmesituationen sind dabei ebenso ein Thema wie die speziellen Anforderungen im Schnee. In welcher Situation wird über- oder unterbelichtet? Worauf muss man besonders achten? Welche Auswirkungen haben Minustemperaturen auf die Ausrüstung?

Antworten ganz anderer Art gibt die Bildgestaltung. In den täglichen Bildbesprechungen betrachten wir Bildaufbau und Komposition und zeigen auf anschauliche Art und Weise, wie man die weisse Pracht am besten in Szene setzt. Wie man dagegen die dunklen Winterabende am besten geniesst, steht auf der Speisekarte: bei einem hausgemachten Fondue oder feinen Bündner Spezialitäten.

Datum

4-Tages-Kurs
– Donnerstag, 18. Januar bis Sonntag, 21. Januar 2018, freie Plätze
Nächster Termin im Januar 2019. Trage Dich für den Newsletter ein, um ihn rechtzeitig zu erfahren.

Ort

Val Bernina, Engadin

Unterkunft

Allegra Lodge Al-Vadret, Morteratsch. Einzelzimmer mit Dusche und WC

Schwerpunkte

– Klassische Wintermotive: Wie gelingen sie am besten?
– Situationsbedingte Über- oder Unterbelichtung
– In der Kälte und bei Minustemperaturen fotografieren
– Nachtaufnahmen im Schnee
– Der andere Blick: ungewöhnliche und überraschende Motive
– Demonstration verschiedenster Aufnahmetechniken
– Breites Spektrum fototechnischer Möglichkeiten
– Dramaturgie und Bildkomposition
– Kreativität und Regeln in der Bildgestaltung
– Weitergabe von Tipps und Tricks

Form und Aufbau

4-Tages-Kurs
– Theorie- und Praxiseinweisungen
– Fotografieren an ausgewählten, idealen Standorten
– Fotografieren nach Aufgabenstellung und freier Motivwahl
– Individuelle Hilfe und Betreuung durch den Kursleiter
– Gemeinsame Bildbesprechungen

Voraussetzungen für Fotokurs Winterlandschaften

– Eigene Spiegelreflexkamera, SLT-Kamera, Systemkamera oder Bridgekamera
– Eigenes Stativ (wer keines hat, bitte bei der Anmeldung angeben)

Falls Du Dir unsicher bist, inwieweit Du Die Voraussetzungen erfüllst, melde Dich einfach bei uns: +41 44 422 44 56 oder info@photomundo.ch.

Teilnehmerzahl

4 – 6 Teilnehmerinnen/Teilnehmer

Kursleiter

Philipp Dubs

Komplettpreis

CHF 1787.–

darin inbegriffen:
– Fotografische Exklusiv-Betreuung
– Wertvolles und hilfreiches Arbeitsbuch zum Fotokurs Winterlandschaften
– sämtliche Transporte vor Ort
– Einzelzimmer im Hotel Al Vadret (3 Übernachtungen)
– Gutes Essen und Getränke (auch alkoholische)
– Gebühren und Taxen

Außerdem erhältst Du einen Fotoposter-Gutschein von FUJI.CH im Wert von CHF 50.– für Dein nächstes Fotoposter.

Schlussinformation

Detaillierte Informationen zur Anreise und zum Ablauf sowie eine Checkliste zur Fotoausrüstung und der persönlichen Gegenstände erhältst Du ca. drei Wochen vor Kursbeginn.

Anmeldung

Melde Dich hier für den Fotokurs Winterlandschaften an.
Felder mit einem * müssen ausgefüllt sein.